Verstärkungsprofil / Industry

Aufgabe: Wie lässt sich ein U-Profil mit erhöhter Steifigkeit fertigen, dass im Normalfall auftragsbezogen gefertigt wird, ohne Langware vorrätig halten zu müssen?

Herausforderung

Bisher hatte der Kunde Lagerware vorrätig, von der die jeweils benötigte Länge abgesägt wurde. Auf Grund der auftragsbezogenen Abarbeitung war eine Optimierung des Verschnitts an den U-Profilen nicht realisierbar.

Unsere Lösung

Wir lieferten eine kompakte Profiliermaschine in Sonderausführung, die trotz beengter Platzverhältnisse problemlos in den Fertigungsprozess des Kunden integriert werden konnte. Zu jedem Sturzelement wird das passenden U-Profil auf der Rollformmaschine gefertigt und positionsgenau dem Werker zur Verfügung gestellt. Vorteile: kein Verschnitt und somit kein Ausschuss, kein separater Arbeitsgang erforderlich, platzsparend

Kundenstimme

PROFILMETALL überzeugte uns mit einem hervorragenden Konzept. Die gelieferte Maschine arbeitet seit Jahren störungsfrei und ist eine erhebliche Erleichterung für unseren Fertigungsprozess.

Federschiene / Mobility

Aufgabe: Wie kann ein Federprofil mit einem Kunststoffspritzgussteil in einer Serienfertigung möglichst wirtschaftlich verbunden werden?

Herausforderung

Entwicklung eines maschinenfallenden Teils (ohne manuelle Nacharbeit) aus zwei Bauteilen für die Serienproduktion. Beratung und Realisierung vom Prototypen über die technische Spezifikation bis hin zur Prozessoptimierung der kompletten Supply-Chain. Anspruch des Kunden: Kosten halbieren, Robustheit vervielfachen.

Unsere Lösung

Durch Änderung und höchstmögliche Vereinfachung der Anbauteile kann ein komplexes Spritzgussteil durch ein simples Kunststoffband ersetzt werden. So entsteht eine bewährte Systemkomponente, die in vielen elektrifizierten Fahrzeugreihen als Standardbauteil deutscher Automobilhersteller zum Einsatz kommt.

Kundenstimme

Die hervorragende und zielorientierte Zusammenarbeit mit PROFILMETALL hat immer viel Freude gemacht. Die technische Lösungskompetenz von PROFILMETALL war die Grundlage für das erfolgreiche in Serie bringen unserer Entwicklung.

Profilstütze / Interior

Aufgabe: Wie können wir in weniger als 6 Monaten auf einen neuen Systemansatz umstellen, ohne die Serienversorgung zu gefährden?

Herausforderung

Optimierung der Geometrie des Bauteils und Integration weiterer Anforderungen aus dem Bereich der Anbauteile bei sehr kurzer Anlaufzeit. Kundenwunsch: Montageaufwand reduzieren und Flexibilität verbessern.

Unsere Lösung

Durch Querdenker-Inputs, rasche Expertenaustausch im partnerschaftlichen Team wird ein neues Bauteil entwickelt, bei dem alle bisherigen Anbauteile weiterhin verwendbar sind. Transportgewichte und Volumen werden reduziert und die Montagezeiten verkürzt. Die Serienlieferfähigkeit kann so fünf Monate nach dem ersten technischen Gespräch realisiert werden.

Kundenstimme

Der reibungslose Ablauf bei der Serieneinführung des neuen Profils in so kurzer Zeit war Spitze, Wir fühlen uns bestens betreut.

Glasabstandshalter / Construction

Aufgabe: Ist es möglich, auf einer Maschine gleichzeitig zwei unterschiedliche Profile aus unterschiedlichen Materialien und Banddicken zu fertigen und zu verschweißen?

Herausforderung

Dem Kunden war es wichtig, ein Verbundprofil durch Laserschweißen fertigen zu können, dass bei der weiteren Verarbeitung zu einem Rahmen mittels Biegemaschinen optimale Steifigkeit in allen Bereichen aufweist und nach dem Einbau in eine Isolierglasscheibe bestmögliche thermische Werte zeigt.

Unsere Lösung

Eine Rollformmaschine mit zwei Umformebenen. Beide Ebenen wurden mit hochdynamischen Antrieben ausgestattet, die eine hohe Regelungsfähigkeit aufweisen. Vor dem Zusammenführen der beiden Profile und dem Verschweißen werden deren Geschwindigkeiten exakt erfasst und die Antriebe so geregelt, dass ein Gleichlauf der Profile gewährleistet ist. Der Schweißbereich ist mit einer speziell entwickelten Laserschutzhaube gesichert, die höchste Lichtundurchlässigkeit sicherstellt. Nur hiermit war es möglich, einen Festkörperlaser mit geteilter Strahlführung einzusetzen. Ein Kamerasystem überwacht die Schweißnahtqualität und meldet Fehlstellen.

Kundenstimme

Anfangs planten wir, die Integration des Festkörperlasers selbst vorzunehmen. Dies stellte uns vor immense Probleme. Dem Know-how und Einsatz von PROFIMETALL haben wir es zu verdanken, innerhalb des geplanten Zeitraums eine funktionsfähige Profilierlinie erhalten zu haben, deren Produktivität unsere Erwartungen weit übertraf.